Beschichtung

Beim Auftragverfahren wird auf das zu beschichtende Trägermaterial eine flüssige Substanz aufgetragen, die den dispergierten oder verdünnten Zusatzwerkstoff (PTFE, MoS2, Graphit…) enthält. Durch Trocknung und/oder Polymerisation bildet sich anschließend ein trockener Film. Der Zusatzwerkstoff kann durch Spritzen (Spritzpistole), Eintauchen, Eintauchen + Zentrifugieren etc. aufgebracht werden.

Die HEF-Gruppe hat eine Reihe von Auftragverfahren entwickelt, die den unterschiedlichsten Anforderungen entsprechen. Die Behandlung erfolgt in den Techniques Surfaces Niederlassungen der Gruppe.

TEGLISS™

Organische Beschichtungen auf der Basis von thermostabilen oder wärmehärtbaren Polymeren (PTFE, POLYIMID).

Behandlungsfähige Werkstoffe:

Alle metallischen Trägermaterialien

Vorteile (je nach Zusatzwerkstoff):

  • Niedriger Reibbeiwert,
  • Fressfestigkeit,
  • Antihaftwirkung,
  • Chemische Inertanz,
  • Beständigkeit gegen Reibkorrosion,
  • Lebensmitteltauglichkeit.

Anwendungen:

Spritzgießwerkzeuge, Schieberspindeln, Scharnierbolzen, Verbindungsringe, Kugelgelenke, Lager, Spezialschrauben, Schlösser für Kraftfahrzeuge...

SDA™ - GRAPHLUB™

Organische Beschichtungen, die die Oberfläche der behandeltenTeile mit Festschmierstoffen wie Molybdändisulfid (MoS2) oder Graphit versehen.

Behandlungsfähige Werkstoffe:

Alle Materialien, die einer Reibung ausgesetzt sind

Vorteile (je nach Zusatzwerkstoff):

  • Senkung des Reibbeiwerts durch die Erzeugung eines Übertragungsfilms auf der Gegenfläche (Festkörperreibung/Festschmierstoff),
  • Trockene Reibung,
  • Korrosionsbeständigkeit,
  • Beständigkeit gegen Reibkorrosion,
  • Verschleißfestigkeit,
  • Senkung des Geräuschpegels,
  • Strahlungsbeständigkeit.

Anwendungen:

Gewehrmagazine, Gehäuse des Geschützverschlusses von automatischen Waffen, Kugelgelenke, Beschichtungen von Gießformen, Hahnkegel, Gehäuse von Akkumulatoren für die Kernenergiewirtschaft, Lager für Öfen...

DOT™

Metallorganische Beschichtungen für anspruchsvolle Korrosionsbedingungen.

Behandlungsfähige Werkstoffe :

Alle metallischen Trägermaterialien

Vorteile (je nach Zusatzwerkstoff) :

  • Ausgezeichneter Korrosionsschutz (mehr als 400 Stunden im Salzsprühnebeltest in manchen Fällen),
  • Kontrollierte Reibung,
  • Keine Wasserstoffversprödung,
  • Hohe Beständigkeit in aggressiven Medien.

Anwendungen:

Schrauben, Klammern, Unterlegscheiben, Sprengringe, Getriebe, Synchronringe, Wälzlager, Federn, diverse Achsen…

ROMAX™

Organische Beschichtungen für technische oder dekorative Zwecke.

Behandlungsfähige Werkstoffe:

Alle metallischen Trägermaterialie

Vorteile (je nach Zusatzwerkstoff):

  • Korrosionsschutz,
  • Hoher spezifischer Widerstand (elektrische Isolierung),
  • Geringer spezifischer Widerstand (EMI-Abschirmung),
  • Reibeignung,
  • Zahlreiche Farbtöne.

Anwendungen:

Sammelschienen, industrielle Schaltschränke und -kästen, Anschlüsse, Schrauben, Teile von Unterseebooten und Schiffen, Stromaggregate

Downloads / Resources